Start » Aktuell » Pressebereich » Pressemitteilungen » Elefantenversprechen „Kunde ist ja sowieso König" - vom Service ohne Regentropfen

Elefantenversprechen „Kunde ist ja sowieso König" - vom Service ohne Regentropfen

Service ist ein vollständiges Tafelgeschirr - denken Sie etwas anderes?

Was genau macht Service im Unternehmen? Als Unternehmer braucht man nicht immer nach den Goliaths der Branche schauen oder sich an Marketing- und Servicestrategien namenhafter Konzerne zu heften. Nein, es geht auch einfacher! Eventuell nicht leichter, aber zu mindestens einfacher. Doch wie genau, wenn es um den perfekten Service geht? Guter Service beginnt bei einer offenen, umfangreichen und kontinuierlichen Kommunikation mit dem Kunden. Vor, während und nach dem Geschäft. Es klingt simpel und ist es eigentlich auch, wenn da nicht das große ABER wäre.

Was genau macht Service im Unternehmen? Als Unternehmer braucht man nicht immer nach den Goliaths der Branche schauen oder sich an Marketing- und Servicestrategien namenhafter Konzerne zu heften. Nein, es geht auch einfacher! Eventuell nicht leichter, aber zu mindestens einfacher. Doch wie genau, wenn es um den perfekten Service geht? Guter Service beginnt bei einer offenen, umfangreichen und kontinuierlichen Kommunikation mit dem Kunden. Vor, während und nach dem Geschäft. Es klingt simpel und ist es eigentlich auch, wenn da nicht das große ABER wäre.

Denn das Einfache ist oft das Schwierige - gerade wenn es um Service geht. Der Umfang sowie die Art und Weise wie Sie Ihren Kunden informieren und wie Sie mit ihm kommunizieren, hängt sehr davon ab, in welcher Branche Sie tätig sind und wer Ihre Kundengruppe(n) ist (sind). Dennoch, unabhängig von der Branche in der Sie sich als Unternehmer befinden ist es sicherlich ein Grundbedürfnis Ihrer Kunden zu wissen, wie der Status Ihrer Bestellung (im übertragenen Sinn) aussieht. Oder kurz gesagt, in wie weit wird mein Wunsch als Kunde aktuell und voraussichtlich erfüllt?

Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit vielleicht doch im Regen stehen gelassen zu werden, ...

... besonders für einen Kunden der nicht weiß wann und wie er bedient wird. Ein zweifelnder Kunde sieht selbst am blauesten Himmel die schwärzesten Regenwolken aufziehen. Und wenn anschließend auch nur ein Tröpfchen vom Himmel fällt, dann haben Sie Ihren zweifelnden Kunden in seiner Meinung umfangreich bestätigt!

Kundenkommunikation als eine Art Wettervorhersage für die kommenden sieben Tage

Keiner weiß, ob der LKW mit der bestellten Ware nicht kurz vor dem Ziel umkehrt oder welche der weiteren 99 Möglichkeiten eintreten können, dass eine Lieferung nicht rechtzeitig ihr Ziel erreicht - nämlich Ihren Kunden. Dass etwas schief gehen kann, das ist jedem Unternehmer bekannt. Bei diesem Beispiel wird deutlich, wenn die Nähe zum Kunden in Form einer gesunden Kommunikationsebene aufgebaut ist, lässt sich im schlimmsten Fall auch der plötzlich auftretende Platzregen deutlich besser, effizienter und einfacher erklären.

Das Einfache daran ist, Kommunikation ist mitunter ein unabdingbarer Teil Ihrer Geschäftstätigkeit, wenn nicht gar der ertragreichste Teil. Sie haben als Unternehmer jedoch die Wahl, ob Sie lieber im Vorfeld informieren oder sich im Nachgang erklären müssen. Es ist jedem selbst überlassen, welche Wahl er trifft.

Schaffen Sie „Schönwetter" für sich und Ihre Kunden!

Service im Unternehmen beginnt daher vielmehr bei den Kleinigkeiten des Alltages, als bei dem großen Elefantenversprechen „Der Kunde ist ja sowieso König ...".

Dieser Beitrag ist im Rahmen der Blog-Parade Service ist ein vollständiges Tafelgeschirr entstanden.

Artikel »Elefantenversprechen „Kunde ist ja sowieso König" - vom Service ohne Regentropfen« empfehlen?

Holger Brummer

Autor Holger Brummer schreibt als Unternehmer aus seiner Praxis für Praxen. Als Inhaber seines Unternehmens PraxenProfi® ist er Experte und Ansprechpartner rund um alle Fragen zu Standort, Errichtung, Entwicklung und Erhaltung von Praxen für Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten.

22.06.2011 | Rubrik: Pressebereich, Pressemitteilungen | 6 Kommentare

Kommentare

Hallo Herr Brummer,

herrlich ... Kundenkommunikation als eine Art Wettervorhersage, da müssten sich manche Call-Center ja im Dauergewitter befinden. :-)

Call-Center ist hierfür sicherlich ein gutes Beispiel. Wie im Artikel angesprochenen ist dies der Versuch großer Unternehmen, eine "individuelle" Kundenkommunikation für tausende ihrer Kunden zu installieren!

Stell ich mir nicht so einfach vor.....

Oft werden die Kosten für diese Art von Service ins Feld geführt. Sicher ist es nicht einfach, jedem Anfragenden die passende Hilfe und Unterstützung zu geben ...

Am Ende entscheidet der Kunde, ob er im "Tante Emma Laden" beim Namen begrüßt werden will oder im Discounter anonym und billig einkaufen geht.

Es dreht sich grundsätzlich um die Kundenerwartung, ob er Sevice erwartet und wünscht oder ob der Preis wichtiger ist als alles andere, was sich um ein Produkt, Dienstleitung, Artikel umgeben kann ("Service").

Die Kundenerwartung zum Thema Service ist in Deutschland erfahrungsgemäß eher im unteren Drittel des Erwartungspotenzials anzusetzen ;-)

Dies hat meines Erachtens eine verschiedene Gründe:

Wie kann die Mitarbeiter im Unternehmen "im Service glänzen", wenn er diesen nicht "lebt"?

Weil er vielleicht:
a) ein Service Leitbild von oben aufgedrückt bekommen hat oder häufig wechseln

b) eine zeitlich begrenzte Pauschalkraft ist und daher keinen richtigen Bezug zum Unternehmen und Unternehmenskultur aufbauen kann und wird (z. B. Gastro, „Saisonservice“)

c) seine individuellen Service-Bemühung vom Unternehmen bzw. Vorgesetzten nicht erkannt bzw. gewürdigt werden

d) wenn der Mitarbeiter durch ungeklärte Arbeitsabläufe, Aufgaben, Kompetenzen etc. ... Unternehmensintern so viel "Reibung" ausgesetzt ist, dass er wenig Energie und Engagement nach "außen" aufbringen kann / will

e) .... die Liste kann gern fortgeführt werden.

Im Kern stellt sich die Frage bzw. die Erkenntnis heraus, dass ein Unternehmen nur dauerhaft durch guten Service glänzen kann, wenn es ebenso intern wächst wie nach außen hin. Wenn diese Entwicklungsbalance gestört ist, bekommt dies der Kunde am "Service" meistens zuerst zu spüren... ?!

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 2001-2015, PraxenProfi®, 04229 Leipzig, Naumburger Strasse 44 - Kontakt & Impressum - Sitemap
projekt & design: agentur einfachpersönlich, marketing: streuverluste