Start » Aktuell » Praxis Ausbau » Praxis Verlagerung » Schutz vor Kompromissen bei der Praxis-Standortsuche

Schutz vor Kompromissen bei der Praxis-Standortsuche

Vor der Suche nach neuen Praxisräumen sind mehrere Vorstufen zu erledigen. Das Raumprogramm und damit die notwendigen Platzbedarf gilt es zu ermitteln. Hilfe und Anleitung dazu finden Sie hier

Bevor sich die Suche nach einem neuen Praxis-Standort der heißen Phase nähern kann, sind erst einmal mehrere Vorstufen zu erledigen. Aus langjährigen Erfahrungen weiß man, dass niedergelassene Mediziner dabei meist mit ziemlich vagen Überlegungen starten wie: „Für meine Einzelpraxis sollten insgesamt etwa 90 Quadratmeter gut reichen", stellt sich z.B. ein Kinderarzt - oder ein Mediziner einer anderen Fachrichtung - in der Regel vor. Durchaus verständlich, denn jeder Arzt ist medizinisch auf den verschiedensten Gebieten zu Hause, nur nicht in der Branche der Architekten, Planer und der Immobilienwirtschaft. Das erklärt, warum er für die Suche nach einem neuen Arztpraxis-Standort fachliche Kompetenz an seiner Seite benötigt.

"Stochern im Nebel" lässt sich vermeiden

Denn der Fachmann aus der Sparte der Praxisplaner weiß beispielsweise, dass es nicht ausreicht, den Makler mit der Suche nach einer attraktiven Immobilie im gewünschten Stadtgebiet zu beauftragen. Das entpuppt sich unweigerlich als „Stochern im Nebel" und geht mit einiger Sicherheit schief. Mit anderen Worten - auf diese Art sind schon mal kostbare Stunden und einiges Geld schnell in den Sand gesetzt. Erfahrene Fachleute wissen, dass es genauere Koordinaten für die Standortsuche braucht, um präzise ans Ziel zu kommen. Als einer dieser Koordinaten gilt das Arztpraxis-Raumprogramm. Es ist neben Basis-Angaben + gesetzlichen Vorgaben Bestandteil des individuellen Suchprofils des Arztes.

Jede Fachrichtung hat andere räumliche Funktionen

Und dabei hat jede medizinische Fachrichtung objektiv andere räumliche Anforderungen. Diese sind immer Durchschnittsangaben und resultieren aus praktischen Erfahrungswerte. Was bedeutet - das jeweilige Raumprogramm und damit der jeweilige Flächenbedarf variieren von Fachrichtung zu Fachrichtung. Zunächst gibt es den Standard-Raumbedarf, der für alle ambulanten medizinischen Disziplinen gilt. Das sind u.a. Eingangsbereich, Garderobe, Wartebereich, Empfang, Patienten- und Personal-WC.

Mediziner unterschätzen oft tatsächlichen Flächenbedarf

Dazu kommen dann die fachspezifischen Räumlichkeiten. Bereits an dieser Stelle offenbart sich, dass der eingangs beispielhaft genannte Kinderarzt mit seiner Vorstellung von einer 90 Quadratmeter großen Praxisfläche offenbar leider Schiffbruch erlitten hätte. Grund: Die einschlägigen Erfahrungswerte besagen, dass eine pädiatrische Facharztpraxis für ihren spezifischen Raumbedarf ca. 150 bis 190 Quadratmeter Fläche benötigt. Dabei zählt die Pädiatrie in dieser Hinsicht nicht mal zu den Spitzenreitern. Der HNO-Facharzt beispielsweise benötigt 216 Quadratmeter, ein Urologe 280 Quadratmeter und ein Zahnarzt 285 Quadratmeter. Ganz weit vorn rangiert die chirurgische Facharztpraxis mit einem Flächenbedarf von durchschnittlich 350 Quadratmetern u.a. für zwei sterile OP-Räume sowie Räumlichkeiten für Vorbereitung und postoperative Überwachung.

Andersherum wird ein Schuh daraus

Immer wieder kommt bei Standort suchenden Ärzten die Frage auf, warum sie sich schon zu Beginn Gedanken über ihr spezielles Raumprogramm machen sollen. Damit würden doch unnötige Hürden aufgebaut, die es nur schwerer machen, das Richtige zu finden. Das stimmt so leider nicht. Denn genau andersherum wird ein Schuh daraus: Zuerst zählen Funktionalität und objektiv gegebene Anforderungen an die künftige Arztpraxis als wichtigstes Suchkriterium. Dieses trennt nämlich die Spreu vom Weizen und entscheidet - sind die aufgespürten Objekte geeignet oder ungeeignet für die jeweilige Arztpraxis? Erst wenn das passt, kann man immer noch über ein oder zwei Kompromisse nachdenken.

Weitere Argumente, warum ein Arztpraxis-Raumprogramm wichtig ist, lesen Sie hier:
Anleitung zur Standortsuche - Raumprogramm

Die Anleitung zur Standortsuche finden Sie hier:
So finden Sie Ihren neuen Praxisstandort

Artikel »Schutz vor Kompromissen bei der Praxis-Standortsuche« empfehlen?

Holger Brummer

Autor Holger Brummer schreibt als Unternehmer aus seiner Praxis für Praxen. Als Inhaber seines Unternehmens PraxenProfi® ist er Experte und Ansprechpartner rund um alle Fragen zu Standort, Errichtung, Entwicklung und Erhaltung von Praxen für Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten.

02.02.2017 | Rubrik: Praxis Verlagerung, Praxis im Betrieb, Tipps & Tricks | 0 Kommentare

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 2001-2015, PraxenProfi®, 04229 Leipzig, Naumburger Strasse 44 - Kontakt & Impressum - Sitemap
projekt & design: agentur einfachpersönlich, marketing: streuverluste