Start » Aktuell » Pressebereich » Pressemitteilungen » Service - mehr als Rat geben, nein danke?

Service - mehr als Rat geben, nein danke?

Service ist ein vollständiges Tafelgeschirr - denken Sie etwas anderes?

Wann nimmt man als Kunde den gebotenen Service eigentlich wahr? Wollen wir selbst immer Service? Was ist, wenn wir Service gar nicht erwarten, an Service nicht gedacht hatten oder wirklich gar keinen erwarten, weil wir (nur) schnell und günstig eine Leistung erhalten wollen? Kann Service den Kunden auch nerven?

In Apotheken zum Beispiel ist beim Pillenkauf der Grad zwischen dem gut gemeinten Rat (Service) und einem nicht gewünschten Verkaufsgespräch oftmals schmal. Der akut Kranke möchte schnell und günstig an die heilende Medizin, wobei vielleicht der chronisch Kranke mit Bonuskarte und Dauerrezept mehr auf den individuellen Service des Apothekers und das Gespräch Wert legt. Oder ist es gerade anders herum?! Ganz gleich wie, ohne Kenntnis über die eigene Zielgruppe oder seinen Kunden ganz allgemein, fällt es schwer, den passenden Service anzubieten. Rein wirtschaftlich fällt es einem Unternehmen leicht zu sagen, dass alles mitgenommen wird, was nach „Auftrag" aussieht. Ohne jedoch die eigene Zielgruppe zu definieren, fällt es ebenso schwer genau formulierte Servicewünsche der Kunden zu erfahren bzw. diese einzugrenzen.

Dieser Artikel ist im Rahmen der Business-Blog-Parade Service ist (k)ein vollständiges Tafelgeschirr entstanden.

Holger Brummer

Autor Holger Brummer schreibt als Unternehmer aus seiner Praxis für Praxen. Als Inhaber seines Unternehmens PraxenProfi® ist er Experte und Ansprechpartner rund um alle Fragen zu Planung, Errichtung, Entwicklung und Erhaltung von Praxisräumen für niedergelassene Ärzte und Zahnärzte.

29.06.2011 | Rubrik: Pressebereich, Pressemitteilungen | 0 Kommentare

Schreiben Sie uns ...