Start » Aktuell » Praxis Ausbau » "Das ist der Praxisalltag: Was sich Ärzte und Assistenten wünschen"

"Das ist der Praxisalltag: Was sich Ärzte und Assistenten wünschen"

"Nichts ist so gut, als dass es nicht noch besser geht", soll ein kluger Mann gesagt haben. Das trifft hundert Prozent auch für niedergelassene Mediziner und ihr "Unternehmen Arztpraxis" zu.

Tag für Tag ein Test

Tag für Tag wird der medizinische Behandlungsbetrieb einem unbestechlichen Alltags-Test unterzogen. Bei dem sollen optimaler Praxisablauf, Praxisorganisation und Praxismanagement das nötige Umfeld für eine gute, möglichst reibungslose medizinische Arbeit schaffen. In diesem permanenten Alltags-Test stellt sich heraus, wo wiederkehrende Probleme auftreten und was erforderlich ist, damit Praxisablauf und Praxisorganisation reibungsloser, d.h. besser funktionieren.

Funktionsbereiche: Arzt, Assistenz & Patient

Bei vielen Projekten in Arztpraxen konnten wir sehen, wie der Alltags-Test funktioniert, wo sich Änderungen erforderlich machen und Nachbesserungen anbieten. Vor allem konnten wir so Erfahrungen, Meinungen und Wünsche von Medizinern und Mitarbeiterinnen kennenlernen und zusammentragen. Die vielen Anregungen aus den Besuchsprotokollen wurden ausgewertet und den Gruppen "Arzt", "Assistenz" und "Patient" zugeordnet. Was direkt den drei Funktionsbereichen einer Arztpraxis entspricht. Auf diese Weise ist ein aufschlussreicher Praxismonitor über die aktuelle Situation 2018 in Arztpraxen der Region entstanden.

Arbeitsteilige Praxisorganisation braucht Ressourcen

In der Gruppe der Ärzte zeichnet sich beispielsweise in vielen Fällen deutlich ab, dass ihnen an zusätzlichen Voraussetzungen für eine arbeitsteilige Praxisorganisation gelegen ist. Sprich an Räumlichkeiten für eine oder mehrere Assistenzarztstellen.

Optimierungsideen für Arbeitsabläufe

In der Gruppe der Praxisassistenz befassen sich viele Überlegungen und Optimierungsideen u.a. mit dem Empfangsbereich. Als Mittelpunkt im Praxisbetrieb sollten hier die Abläufe möglichst störungsfrei sowie schall- und datenschutzgerecht gestaltet sein.

Patienten achten besonders auf Standards in der Praxis

Und in der Gruppe der Patienten schließlich liegt das größte Augenmerk auf der Situation und den Gegebenheiten in Empfangs- und Wartezone. Außerdem auf den Bedingungen in WC-Bereich und der Diskretion in Übergabebereichen zum Praxislabor mit einer modernen Urindurchreiche als Standard.

Mehr zum Thema:

Kerngesunde Arztpraxis kann irgendwann zum Pflegefall werden
Im Spannungsfeld von Gesundheit, Wirtschaftlichkeit und Politik
Bestehende Arztpraxis auf dem Prüfstand
Praxisübernahme - weiter wie bisher oder erweitern, umbauen, umziehen?
Kosmetik-Kur oder besser gleich ein richtiges Update für die Praxis?

Bild: pixabay.com/ Nikola Pešková

Holger Brummer

Autor Holger Brummer schreibt als Unternehmer aus seiner Praxis für Praxen. Als Inhaber seines Unternehmens PraxenProfi® ist er Experte und Ansprechpartner rund um alle Fragen zu Planung, Errichtung, Entwicklung und Erhaltung von Praxisräumen für niedergelassene Ärzte und Zahnärzte.

14.09.2018 | Rubrik: Praxis Ausbau, Praxis Modernisierung , Praxis Umbau | 0 Kommentare

Schreiben Sie uns ...